Willkommen bei Concert des Amis

Herzlich willkommen zu der Webseite von Concert des Amis, ein neues, spannendes Ensemble, die sich vorgenommen hat, die aufregend spontane und manchmal sogar subversive Atmosphäre der Barockmusik für das Publikum des 21. Jahrhunderts wieder zu entdecken. Du liebst Barockmusik aber fühlst Dich von den strengen Benimmregeln von Klassik-Konzerten eingeschränkt? Dann komm' doch zu uns! Genau wie der Name sagt, ist Concert des Amis ein "Konzert unter Freunden", mehr Band als Barockensemble. Bei uns trifft hochkarätiges Musizieren auf purer Spaß. Das Resultat: unterhaltsame, umwerfende emotionale Performances, ob im Konzertsaal, in der Kirche, im Café oder Pub! Wir spielen vorwiegend auswendig und kommunikativ; unser Repertoire reicht von frühbarocke bis spätbarocke Kammermusik mit Abstecher in die traditionelle irische und schottische Musik.

Unsere Auftritte haben ein hohes Maß an Interaktion mit dem Publikum und werden durchgehend moderiert. Dabei haben wir die meisten Konventionen des Konzertlebens abgeschafft: Applaus jederzeit willkommen, auch Lachen, Winken und so praktisch alles, was damals im 18. Jahrhundert üblich war!

Schau häufiger auf unsere Homepage, um die neuste Entwicklungen nicht zu verpassen!

Unsere Premiere!

Freitag, den 13. April um 17 Uhr:

edge

Aufgewachsen in der Kleinstadt Liverpool an der kanadischen Ostküste, lebt und wirkt er seit Über zwanzig Jahren in Deutschland. Mit 12 Jahren fing er an, im Blasensemble der örtlichen Papierfabrik, Querflöte zu spielen. Mittlerweile gehört er zu den gefragtesten Interpreten auf historischen Querflöten in der heutigen Alte-Musik-Szene in Deutschland.

Sein Flötenspiel ist in fast allen europäischen Ländern zu hören und auf zahlreichen CD- und Radioproduktionen mit namhaften Ensembles wie The Amsterdam Baroque Orchestra, Barockorchester Stuttgart, Concerto Köln und das FestspielOrchester Göttingen unter der Leitung von Nicholas McGegan und Laurence Cummings.

thex Created with Sketch.

Brian Berryman, Traversflöte und Leitung

Stacks Image 198

"Vielseitig", "Grenzenüberschreitend" und "kreativ" sind nur einige Stichworte, die einem bei Catherine Aglibuts Geigenspiel in den Sinn kommen. Während ihres Violinstudiums an der Wiener Musikhochschule war sie Mitglied des Klassik/Jazz/Volkmusik-Ensembles 'Die Knödel' und bereiste ganz Europa, die USA, Kanada, Japan, Mexiko und die Mongolei. Nach dem Studium wandte sie sich der Improvisation einerseits und dem Barockgeigenspiel auf der anderen Seite zu. Sie ist regelmäßig zu hören bei Konzerten und zahlreiche CD Produktionen mit vielen renommierten Barockensembles wie z.B. Lautten Compagney Berlin, L'Arpeggiata, Deutsche Händelsolisten, Festspielorchester Göttingen und Concerto Palatino.

thex Created with Sketch.

Catherine Aglibut, Violine

Stacks Image 206

In nur ein paar Jahren nach Ende ihres Studiums hat sich Henriette Otto mit ihrem kreativen und lebendigen Spiel einen festen Platz in der deutschen Alte-Musik-Szene gesichert. Sie ist ein Mitglied des innovativen "Orchester im Treppenhaus" in Hannover; sie spielt mit den Barockorchestern "La festa musicale" und "Berlin Baroque". Engagements mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen und NDR Radiophilharmonie Hannover sind nur ein Bestandteil ihres vollen Terminkalenders.

thex Created with Sketch.

Henriette Otto, Violine

Stacks Image 214

Bettina Ihrigs unverwechselbarer warmer Bratschenklang begeistert Konzertbesucher seit über 25 Jahren und hat sie zu einer der gefragten Barockviolistinnen Deutschlands gemacht. Sie ist häufig bei namhaften Ensembles wie Les Adieux, der Hannoverschen Hofkapelle, La Stagione Frankfurt, Cantus Cölln und der Düsseldorfer Hofmusik zu hören. Intensive Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Musik während ihres Studiums in Wien und London hat ihre Neugierde für musikalische Abenteuer, außergewöhnliche Klänge und "an-die-Grenze-gehen" geweckt...

thex Created with Sketch.

Bettina Ihrig, Viola

Stacks Image 222

Christoph Harers berufliche Interessen gehen weit übers Cellospielen hinaus: Zusätzlich zum Studium der Barockcello in Deutschland und Stockholm hat er auch Musikwissenschaft, Musikerziehung und Germanistik studiert. Als Cellist arbeitet er mit vielen Barockorchestern und Chören in Deutschland zusammen, bei Konzerten und Festivals von Mexiko bis nach Russland, von der Türkei bis nach Schweden. Er ist Mitgründer des norddeutschen Barockorchesters "La Festa Musicale".

thex Created with Sketch.

Christoph Harer, Violoncello

Stacks Image 230

Nachdem er mit 6 Jahren dem Klaverspiel anfing hat Avinoam Shalev sein Können inzwischen auf sämtliche Tasteninstrumente ausgeweitet. Nach dem Studium mit den Hauptfächern Klavier und Musikwissenschaft in seinem Heimatland Israel erhielt er ein Stipendium für das Studienprogramm der Accademia Villa Bossi in Italien. Danach zog er nach Hannover, wo er bei Prof. Zvi Meniker an der HMTMH zwei Masterstudien abschloss, jeweils in Cembalo und Hammerklavier. Er ist Gründungsmitglied des achtköpfigen Ensemble In Camera XV auf historischen Instrumenten. Sowohl als Continuo-Spieler als auch Solist spielt Shalev regelmäßig norddeutschen Barockorchestern, unter anderem mit "La Festa Musicale".

thex Created with Sketch.

Avinoam Shalev, Cembalo

Concert des Amis
c/o Brian Berryman
Kollwitzstr. 10
38106 Braunschweig

E-Mail
info@brianberryman.com